Studien

Raspberry ketone steigert die Zersetzung und Oxidation von Fettsäuren in 3T3-L1.

Park KS.

Quelle

Nutrition & Functional Food Research Team, Agencia de Alimentos y Medicamentos de , Corea; Seúl (Corea). parkks71@kfda.go.kr

Zusammenfassung

Raspberry Ketone (RK) ist ein phenolischer Stoff der für das natürliche Aroma der Himbeere verantwortlich ist. Die Verabreichung von RK an männliche Mäuse hat gezeigt, dass dieser Stoff die Gewichtszunahme trotz fetthaltiger Diät hemmt und die Lipolyse der weißen Fettzellen erhöht. Um die Funktionsweise von RK bei der potentiellen Vermeidung von Fettleibigkeit besser zu verstehen, wurden deren Effekte bei der Produktion und der Ausschüttung von Adiponectin sowie in der Lipolyse und der Oxidation von Fettsäuren in 3T3-L1 untersucht. Die Verabreichung von 10 µM RK hat dabei die Lipolyse in differenzierten 3T3-L1 Zellen signifikant erhöht. Weitere Untersuchungen ergaben, dass RK sowohl die Produktion als auch die Ausschüttung von Adiponectin erhöht - ein Adipocytokine hauptsächlich in Fettgewebe ausgeschüttet. Die Ergebnisse lassen also hoffen, einen natürlichen Stoff gefunden zu haben, der den Fettabbau in 3T3-L1 Zellen fördert.

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York.

PMID: 20425690

Life Sci. 2005 May 27;77(2):194-204. Epub  2005 Feb 25.

 

Anti-adipöse Wirkung von Raspberry Ketone

Morimoto C, Satoh Y, Hara M, Inoue S, Tsujita T, Okuda H.

Quelle

Department of Medical Biochemistry, Ehime University School of Medicine, Shigenobu-cho, Onsen-gun, Ehime 791-0295, Japan. chie@m.ehime-u.ac.jp

Zusammenfassung

Raspberry Ketone (4-(4-hydroxyphenyl) butan-2-one; RK, ist ein Hauptbestandteil der Aromastoffe der roten Himbeere (Rubus idaeus). Die chemische Struktur ist der von Capsaicin und Synephrine ähnlich. Stoffe, die für Ihre anti-adipöse und fettabbauende Wirkung hinreichend bekannt sind. Eine aktuelle Studie hat untersucht, ob RK Fettleibigkeit vermeidet und den Fettabbau bei Nagern begünstigt. Dafür wurde folgendes In-Vivo-Experiment durchgeführt: 1) Mäuse wurden einer fettreichen Diät unterzogen und gleichzeitig 0,5 / 1 / 2 % RK für 10 Wochen verabreicht. 2) Für einen Zeitraum von 6 Wochen wurden Mäuse einer fettreichen Diät unterzogen dem eine 5wöchige Periode mit 1 % RK folgte. RK vermied die Steigerung des Körpergewichts, die von einer fettreichen Diät erwartet werden würde - als auch das Gewicht der Leber und des epididymalen, retroperitonalen, und mesenterialen Fettgewebes. RK hat auch auf signifikante Weise die norepinephrin-indizierte Lipolyse erhöht. Zusammenfassend beugt RK Fettleibigkeit und verfettender Leber also vor. Dieser Effekt wird durch die fettabbauenden Eigenschaften von RK erwirkt. Genauer gesagt durch die Erhöhung der norepinephrin-indizierten Lipolyse der weissen Adipocyten.

PMID:15862604

Bioorg Med Chem Lett. 2010 Apr 1;20(7):2111-4. Epub  2010 Feb 21.

 

Über den Effekt essentieller Öle (am Beispiel des Raspberry Ketone und dessen Derivaten) auf antiandrogenen Vorgängen - basierend auf in-vitro Untersuchungen.

Ogawa Y, Akamatsu M, Hotta Y, Hosoda A, Tamura H.

Quelle

Department of Environmental Bioscience, Meijo University, Nagoya 468-8502, Japan.

Zusammenfassung

Der Effekt essentieller Öle, wie Raspberry Ketone, auf androgenen (AR) Rezeptoren wurde an einer MDA-kb2 Brustkrebs-Zelle untersucht, um potentielle AR Vorgänge zu prognostizieren. Hiebei wies Eugenol die höchste AR antagonistische Aktivität mit einem IC(50) Wert von 19 microM auf. Raspberry Ketone zeigte, mit einer dreimal höheren anti-adiöpsen Wirkung als Capsaicin, einen AR antagonistische Aktivität mit einem IC(50) Wert von 252 microM. Ausgehend von diesen Ergebnissen wurde ein prezieseres CoMFA Medell wie folgt angesetzt: pIC(50) [log (1/IC(50))]=3.77+[CoMFA field terms] (n=39, s=0.249, r(2)=0.834, s(cv)=0.507, q(2)=0.311 (three components).

2010 Elsevier Ltd. All rights reserved.

PMID: 20226658

Growth Horm IGF Res. 2008 Aug;18(4):335-44. Epub  2008 Mar 5.

 

Über die Effekte von Raspberry Ketone auf die Hautelastizität und den Haarwachstum durch den IGF-I Faktor bei Mäusen und Menschen.

Harada N, Okajima K, Narimatsu N, Kurihara H, Nakagata N.

Quelle

Department of Translational Medical Science Research, Nagoya City University Graduate School of Medical Sciences, Kawasumi 1, Mizuho-cho, Mizuho-ku, Nagoya 467-8601, Japan.

Zusammenfassung

Sensorische Neuronen schütten bei Stimulation das genetisch gesteuerte Peptid Calcitonin aus. Wie kürzlich berichtet, erhöht die Verabreichung von Capsaicin die Hautelastizität und fördert den Haarwuchs indem es den insulin-ähnlichen Faktor I (IGF-I) durch die Stimulation der sensorischen Neuronen bei Mäusen und Menschen beeinflußt. Raspberry Ketone (RK) - ein Hauptbestandteil der Aromastoffe in der roten Himbeere (Rubus Idaeus) weist eine Struktur auf, die der von Capsaicin sehr ähnlich ist. Demnach ist es sehr wahrscheinlich, dass RK ebenfalls sensorische Neuronen aktiviert und damit auf ähnliche Weise Hautelastizität und Haarwuchs positiv beeinflusst. Eine aktuelle Studie widmet sich dieser Frage. Testreihen mit Mäusen und Menschen haben gezeigt, dass ab einer Konzentration von 1 microM der Calcitonin-Spiegel signifikant erhöht wird. Im Ergebnis konnte festgestellt werden, dass die Anwendung auf der Kopfhaut bei Alopecia-Patienten nach einem Beobachtungszeitrum von 5 Monaten einen Haarwuchs von plus 50 % erwirkte und bei weiblichen Probanten bereits nach zwei Wochen eine dokumentierbar bessere Hautelastizität zu verzeichnen war. Diese Ergebnisse legen nahe, dass RK die IGF-I Produktion durch Stimulation der sensorischen Neuronen unterstützt und damit das Haarwachstum sowie die Hautelastizität steigert.

PMID:18321745

Xenobiotica. 1982 Apr;12(4):249-57.

Der Stoffwechsel von 4-(4-hydroxyphenyl)butan-2-one (Raspberry Ketone) in Ratten, Meerschweinchen und Kaninchen.

Sporstøl S, Scheline RR.

Zusammenfassung

1. Der Stoffwechsel von 4-(4-hydroxyphenyl)butan-2-one (Raspberry Ketone) wurde an Ratten, Meerschweinchen und Kaninchen studiert. 2. Die intragastische Dosis (1 mmol/kg) war bereits nach 24 Stunden bei fast allen Spezien im Urin nachweisbar. 3. Am dominantesten war im Urin Raspberry Kenton nachzuweisen, sowie hiermit korrespondierendes Carbinol - jeweils konjugiert mit Glucuron-Säure und/oder Sulfat. 4. Die Stoffeverbrennung zeigte sich auch als Hydroxalation und Neben-Oxidation. Letzteres führte auch zu 1,2 und 2,3-dial Derivaten. Es ist davon auszugehen, dass dies auch ursächlich für die Entstehung der C6-C2 Derivate ist.

PMID: 7113261



Home | Allgemeine Bedingungen| Inhaltsstoffe | Kundenservice
Copyright © 2012. Alle Rechte vorbehalten.

 

Dieses Produkt darf nur wie auf dem Etikett angegeben verwendet werden. Nicht verwendet sollte es während Schwangerschaft und Stillzeit werden. Es empfiehlt sich, vor Gebrauch mit Ihrem Arzt Rücksprache zu halten, wenn Sie Medikamente nehmen oder gesundheitliche Probleme haben. Ärztliche Beratung empfiehlt sich prinzipiell immer. Alle Marken und andere Rechte stehen unter Vorbehalt der Inhaber und sind nicht zwangsläufig mit Raspberry Ketone indossiert. Die Angaben wurden nicht von der FDA evaluiert. Dieses Produkt nimmt nicht für sich in Anspruch Krankheiten gleich welcher Art und Ausprägung zu diagnostizieren, zu behandeln, zu heilen oder vorzubeugen. Die Ergebnisse sind individuell unterschiedlich und können in Einzelfällen stark abweichen. Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie den zugrundeliegenden Bedingungen zu. Im Falle von Lücken oder Zweifeln gilt die herrschende Rechtsprechung.

*Raspberry Ketone wurde als Inhaltsstoff erwähnt von MSN.com, CNN.com, MSNBC.com, Facebook.com, USAToday.com, and Pinterest.com.Raspberry Ketone Forte steht in keinerlei Zusammenhang mit MSN.com, CNN.com, MSNBC.com, Facebook.com, USAToday.com, and Pinterest.com. MSN.com, CNN.com, MSNBC.com, Facebook.com, USAToday.com, and Pinterest.com sind eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber.